Content

Nvidias neue Grafikkarten RTX 2080 und RTX 2080 Ti

Nvidias neues Grafikkarten Lineup

Nvidia RTX 2080

Endlich ist es so weit!

Seit gestern ist es offiziell: Die neuen Nvidia Grafikkarten heissen GeFroce RTX 2070 und RTX 2080 sowie der neue Spitzenreiter RTX 2080 Ti. Ungefähres Lieferdatum soll der September sein - genaue Infos gibt es aber leider noch nicht.

Was ist neu an den RTX Grafikkarten?

Die Grafikkarten habne gleich viel VRAM wie Ihre Vorgänger die GTX 1080 & 1080 Ti. Neu wird jedoch auf den neuen GDDR6 anstelle des GDDR5X gesetzt. Zusätzlich sind die neuen Karten mit mehr Shader Kernen ausgerüstet. Die grösste Neuheit ist jedoch der spezifisch für Raytracing  optimierte Aufbau der GPU. Übersetzt heisst das: Chips übernehmen neu verschieden vorgegebene Aufgabenbereiche und können auf diese hin optimiert werden. Genaue Testergebnisse bezüglich Leistung beim Gamen konnte aber noch nicht gezeigt werden. Logischerweise sollte die Grafik aber damit erneut auf ein neues Niveau gehoben werden - wir sind gespannt!

Auf der Nvidia Seite wird von Nvidia Turing gesprochen: "Die GeForce®RTX-Grafikkarten basieren auf der  Turing-GPU-Architektur und der brandneuen RTX-Plattform. Diese liefern bis zu sechsmal so viel Leistung wie die Vorgängermodelle und bringen Echtzeit-Raytracing und künstliche Intelligenz in Spiele."

Nvidia RTX 2080 Leistung - Vergleich

Unterstützte Games

Um die Raytracing-Kapazitäten in Spielen einsetzen zu können, haben Nvidia und Microsoft eine neue Programmierschnittstelle (DirectX Ray Tracing) entwickelt. Engine-Hersteller wie Epic (Unreal Engine) wollen das Feature noch bis Ende des Jahres implementieren. Zum Auftakt der neuen Grafikkartengeneration werden auf der Gamescom 21 Titel präsentiert, die Raytracing unterstützen. Dazu gehören Battlefield 5, Shadow of the Tomb Raider und Metro Exodus. Im nächsten Jahr sollen unter anderem PlayerUnknown's Battlegrounds und Final Fantasy 15 das Feature unterstützen.

Hier findest du weitere Gaming Grafikkarten

Top