Content

Sofortbildkameras

Zwischen Kachel- und Listenansicht wechseln
1 - 0 von 0
loading

Eine Sofortbildkamera für viel Spass

In den 1970er- und 1980er-Jahren galten Sofortbildkameras als das absolute Must-Have dieser Zeit. Die Geräte mit Retro-Charme machen aber auch ausserordentlich viel Spass: Einfach den Auslöser drücken und schon wird die Aufnahme entwickelt. Nach einer kurzen Zeit wirft die Kamera das fertige und qualitativ hochwertige Bildmaterial aus. So können Sie das Foto schon wenige Minuten nach der Aufnahme in den Händen halten. Doch auch bei diesen Kultobjekten gibt es Unterschiede zwischen den Modellen. Wir werden nachfolgend die wichtigsten Merkmale einer Sofortbildkamera kurz zusammenfassen.

Was ist eine Sofortbildkamera und wie funktioniert sie?

Technisch gesehen ist eine Sofortbildkamera ein gewöhnlicher Fotoapparat, der jedoch nicht mit einem Film, sondern mit dazugehörigen Papierblättern bestückt wird. Deren lichtempfindliche Schicht dient dabei als Negativfilm. Chemikalien im Fotomaterial dienen zum Entwickeln des Bildes. Beim Auslösen der Aufnahme werden diese Chemikalien zwischen Positiv und Negativ verteilt, wodurch Silberteilchen transportiert und im Positiv eingelagert werden. So entsteht nach einer kurzen Wartezeit das Negativ.

Was sind die Vorteile einer Sofortbildkamera?

Vor allem für Schnappschüsse, bei denen das Bild möglichst rasch entwickelt werden soll, sind Sofortbildkameras ideal. Dabei können die Bilder direkt begutachtet und von den Gästen als Erinnerung mit nach Hause genommen werde, was für viel Spass unter allen Beteiligten sorgt. Oder auch für die persönliche Bildwand mit den wertvollsten Erinnerungen sind solche Bilder eine gute Ergänzung zum digitalen Bild. Sie sparen sich die Entwicklung der Bilder bei Drittanbietern und müssen nicht lange auf diese warten. Im Gegensatz zu verschmierten Ausdrucken aus herkömmlichen Druckern machen die Sofortkamerabilder bedeutend mehr Spass.

Welche dieser Geräte ist für Sie die Richtige?

Die beliebtesten und auch bekanntesten Hersteller von Sofortbildkameras sind zweifelsohne Polaroid und Fujifilm. Währenddem die erste Kamera 1947 von Polaroid auf den Markt gebracht wurde, wurden nach und nach auch Fujifilm Sofortbildkameras immer beliebter. Unterschiede zwischen den Marken gibt es bei der Grösse der Bilder, bei der Belichtung, der Bedienung oder etwa der Brennweite. Beachten Sie, dass in den meisten Fällen die Papierblätter des gleichen Herstellers wie der Sofortbildkamera verwendet werden sollten. Bei jedem bei Fust angebotenen Gerät können Sie die Spezifikationen direkt der Produktseite entnehmen. Haben Sie zusätzliche Fragen, wird Ihnen unser Kundensupport gerne weiterhelfen. Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten.

Top