Content

Fensterputzroboter

Fensterputzroboter - saubere Fenster ohne große Mühe

Das Putzen von Fenstern ist wahrscheinlich eine der unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Fensterputzroboter nehmen Ihnen die lästige Arbeit ab und reinigen Glasscheiben im ganzen Haus streifenfrei. Die praktischen Helfer erledigen die Arbeit für Sie. Automatisch und in kurzer Zeit. Mit einem Fensterputzroboter reinigen sich hohe Fenster im Treppenhaus oder in der Giebelwand Ihres Hauses, ohne auf eine Leiter steigen zu müssen. Und Sie können sich in der gewonnenen Zeit angenehmeren Dingen widmen.

Funktion eines Fensterputzroboters

Die meisten automatischen Fensterputzroboter werden durch Unterdruck an der Scheibe gehalten. Die Maschinen saugen sich am Fenster an und gleiten dann über die Fläche. Die Scheibenreinigung übernehmen spezielle Vliestücher oder Pads, die zuvor mit einem Reinigungsmittel befeuchtet werden. Eine Sicherungsleine bewahrt den Roboter vor einem Absturz für den Fall, dass das Vakuum nicht aufrechterhalten werden kann.

Ein anderes System nutzt die Anziehungskraft von Magneten, um den Fensterputzroboter an einer Scheibe zu halten. Diese Fensterputzroboter bestehen aus zwei Teilen. Einer Navigationseinheit und einer Reinigungseinheit. In beide Einheiten sind Magnete eingebaut, die durch die Fensterscheibe hindurch aufeinander wirken und den Roboter auf der Scheibe halten. Bei diesem System dürfen die Glasscheiben allerdings nicht zu dick sein und bei Isolierglasfenstern die Scheiben nicht zu weit auseinanderliegen, damit die Magnete den Roboter halten können. Auch bei den Magnet-Robotern übernehmen Reinigungspads die Putzarbeit. Grundsätzlich müssen beide Robotersysteme an jeder Scheibe neu angesetzt werden.

Fensterputzroboter

loading

Netzstrom und zusätzlicher Akku - sicher ist sicher

Hochwertige Fensterputzroboter werden über ein Netzteil mit Strom aus der Steckdose betrieben und verfügen über ein entsprechend langes Anschlusskabel, das ihnen einen großen Aktionsradius ermöglicht. Zur Sicherheit haben die Hersteller noch einen zweiten Akku, meist einen Lithium-Ionen Akku, in die Geräte eingebaut. Der Akku hält bei einem Stromausfall, oder, wenn versehentlich der Netzstecker während des Betriebes gezogen wird, das Vakuum aufrecht und verhindert so einen Absturz des Putzroboters von der Scheibe. Der Akku wird während des Netzbetriebes kontinuierlich aufgeladen und ist immer einsatzbereit. Sobald eine Störung auftritt, stoppt der Roboter die Reinigung automatisch und die Störung wird durch eine Warnleuchte oder ein akustisches Signal angezeigt.

Fensterputzroboter mit Timer und Fernbedienung

Wenn Sie es besonders komfortabel mögen, dann sollten Sie sich einen Roboter mit Timer oder Fernbedienung einmal näher ansehen. Bei verschiedenen Modellen ermöglicht der eingebaute Timer die Planung der Fensterreinigung auf die Minute genau. Diese Funktion ist insbesondere praktisch, wenn große Fensterflächen regelmäßig geputzt werden sollen oder müssen. Der Timer schaltet den Roboter zur vorgegebenen Zeit ein und die Maschine putzt die Scheibe. Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Fensterputzroboter mit Fernbedienung können Sie ganz bequem vom Sofa aus steuern. Start und Stopp des Gerätes sowie eine generelle Ansteuerung sind möglich. Mit der Fernbedienung können Sie den Roboter beispielsweise an schwer zugängliche Stellen dirigieren, ohne eine Leiter benutzen zu müssen.

Gummilippen und intelligente Steuerung für perfekte Sauberkeit

Auch ohne Fernbedienung finden die meisten Fensterputzroboter sicher ihren Weg. Dank intelligenter Steuerung sind verschiedene Roboter in der Lage, selbsttätig ihre Fahrtrichtung um 90 Grad zu drehen und erreichen so in kurzer Zeit jeden Winkel der Scheibe. Bei verschiedenen Robotern beseitigen Gummilippen feinen Staub und Schmutz sowie eventuell anhaftende Reinigungsmittelreste zuverlässig und rückstandslos von der Scheibe. Das Ergebnis sind streifenfreie, glänzende Fensterscheiben.

Welche Flächen können mit einem Fensterputzroboter gereinigt werden?

Fensterputzroboter eignen sich für fast alle glatten, nicht strukturierten Glasflächen. Glastüren von Duschkabinen oder große Glasplatten von Tischen können mit den kompakten Robotern ebenso gereinigt werden, wie große Fenster. Nicht alle Geräte eignen sich allerdings für die Reinigung von rahmenlosen Glasflächen. Dafür muss der Roboter mit speziellen Sensoren ausgerüstet sein, die das Ende der Glasfläche erkennen und einen Absturz der Maschine verhindern.

Zubehör für Fensterputzroboter

Um einen Fensterputzroboter benutzen zu können, benötigen Sie kein umfangreiches Zubehör. Lediglich zum Modell passende Reinigungspads und ein professionelles Fensterreinigungsmittel für streifenfrei geputzte Scheiben sollten sie bereithalten. Je nach Höhe der Fenster kommen noch eine Verlängerung für die Sicherheitsleine und eine Verlängerung für das Stromkabel hinzu. Spezielle Aufsätze oder Bürsten benötigen Sie bei diesen Robotern nicht.

Wie wird ein Fensterputzroboter gepflegt?

Die Putzroboter sind sehr pflegeleichte Haushaltshilfen. Das Gehäuse können Sie mit einem feuchten Tuch abwischen. Die Reinigungspads werden nach dem Putzen oder bei Bedarf ausgewaschen und getrocknet. Waschen Sie die Pads mit warmen Wasser und etwas Spülmittel und spülen Sie die sauberen Pads mit klarem Wasser nach. Je nach Grösse der zu putzenden Fensterfläche und Häufigkeit des Robotereinsatzes sollten die Reinigungspads ca. alle 6 Monate gegen neue ausgetauscht werden. Wenn das Reinigungsergebnis nachlässt, kann auch ein früherer Austausch erforderlich sein. Mehr Pflege benötigen diese Roboter nicht.

Ein Fensterputzroboter sorgt für streifenfrei glänzende Fenster im ganzen Haus. Große und hohe Fenster, die sonst eher vernachlässigt werden, reinigen die Roboter für Sie im Handumdrehen. Wenn Sie noch Fragen haben, oder sich nicht sicher sind, welcher Fensterputzroboter der richtige für Sie ist, rufen Sie uns einfach an. Unsere Berater sind für die da und helfen Ihnen gerne bei der Auswahl des passenden Fensterputzroboters für Ihren Bedarf.

Fensterputzroboter

Top